Demings Lektion

Paul.Bayer am 4. May 2008 um 22:48
w. Edwards Deming
W. Edwards Deming, 1900–1993

„Die meisten Leute glauben, dass der gegenwärtige Managementstil immer existiert hat und etwas Vorgegebenes ist. In Wirklichkeit ist er eine moderne Erfindung – ein Gefängnis erzeugt durch die Art wie die Leute miteinander umgehen. Dieser Umgang betrifft alle Bereiche unseres Lebens – Regierung, Staat, Erziehung, Gesundheitswesen.

Wir sind in einem Klima des Wettbewerbs zwischen Leuten, Teams, Abteilungen, Bereichen, Schülern, Schulen, Universitäten aufgewachsen. Die Ökonomen haben uns erzählt, dass Wettbewerb unsere Probleme lösen wird. Wir sehen jetzt, dass Wettbewerb zerstörerisch ist. Es wäre besser, wenn alle als ein System zusammenarbeiten würden, mit dem Ziel, dass jeder gewinnt. Was wir brauchen ist Zusammenarbeit und den Übergang zu einem neuen Managementstil.“ W.E. Deming [1]

Im August 1950 hielt Deming vor japanischen Topmanagern und Ingenieuren eine Reihe von Vorträgen, um ihnen zu helfen, ihr Land in den wirtschaftlichen Aufschwung zu führen. Seine wichtigsten Punkte waren:

Demings Produktionssystem

Demings Produktionssystem, so wie er es 1950 dem japanischen Management erklärte.
  1. Produktion muss als System begriffen werden einschließlich der Kunden und Lieferanten. Die Kunden sind der wichtigste Teil dieses Systems. Die Lieferanten sind Partner und die Unternehmen müssen zum gegenseitigen Vorteil mit ihren Lieferanten zusammenarbeiten, um die Qualität zu verbessern.
  2. Qualität wird in der Vorstandsetage gemacht. Die Qualität der Produkte eines Unternehmens kann nur so gut sein wie die Qualität der Aktionen des Topmanagements. Die Gründe für schlechte Ergebnisse müssen in den Entscheidungen der Manager gesucht werden. Beschuldige nie die Arbeiter.
  3. Einen Prozess zu verbessern, löst eine Kettenreaktion aus. Wenn wir die Qualität verbessern, werden die Kosten sinken, die Produktivität steigen, wir können den Markt mit Produkten höherer Qualität und geringerem Preis erobern und wir werden Wohlstand und Arbeit für uns selbst und für andere erzeugen.
  4. Ständiges Lernen und Verbesserung folgt dem Shewhart Zyklus: Plan, Do, Check, Act.
  5. Wir brauchen Vertrauen und Zusammenarbeit zwischen Unternehmen. Alles neue, das in einem Unternehmen gelernt wird, muss allen anderen Unternehmen gelehrt werden, einschließlich der Wettbewerber.

Die japanischen Manager haben 1950 Demings Lektion, als ein System zusammenzuarbeiten und zu kooperieren sofort verstanden. Auf dieser Basis wurde in Japan der Deming Preis geschaffen, der seit 1951 an Unternehmen vergeben wird, die Demings Weg gehen. Toyota hat den Deming Preis das erste Mal 1965 errungen. Seit 2000 sind immer mehr indische Unternehmen unter den Gewinnern des Deming-Preises.

Haben wir im Westen Demings Lektion verstanden? In den achtziger Jahren hat Deming seine Lektion in USA vor einem breiteren Publikum wiederholt. Aber seine Botschaft verhallte. Hierzulande kennen ihn die meisten Manager nicht einmal. Seine Bücher sind nicht ins Deutsche übersetzt. Stattdessen versuchen wir etwas oberflächlich Lean-Production einzuführen, aber ohne das Denken zu verstehen, das dahinter steht [2].

[1]
William. E. Deming: The New Economics for Industry, Government, Education.– MIT, 1994; S. xv
[2]
Eine gute Einführung in Deming auf deutsch ist Glauser: Qualität Quo Vadis

Ähnliche Beiträge:

5 Kommentare zu “Demings Lektion”

  1. Ludwig

    Das hat Deming schon 1950 gesagt? Wow, das kommt mir teilweise noch heute “utopisch” vor. Besonders beeindruckt bin ich von Punkt 2. Wer kennt nicht schlechte Zielvereinbarungen, die scheinbar objektive Leistungen beinhalten, nicht aber die notwendigen Ressourcen wie Informationen oder Zeit, die bereitgestellt werden müssen.

    Die Umsetzung des zweiten Leitsatzes würde bedeuten, dass sich das Management als Teil eines Systems mit direkter Verantwortung sehen müsste. Und ein grundsätzlich positives Menschenbild als Voraussetzung wäre auch eine schöne Abwechslung – die Annahme dass der Arbeiter sich a priori Mühe gibt und ich (der Manager) ihn nicht in die Lage versetzt habe sein Bestes zu geben. Eine schöne Anregung…

  2. Paul.Bayer

    Hallo Ludwig,

    ich finde Deming auch inspirierend. Auf Youtube ist eine Serie von Videos über Deming: http://www.youtube.com/watch?v=GHvnIm9UEoQ

    Er hat seinen Lernzyklus PDCA auch persönlich umgesetzt. So ist er eine Herausforderung für lernende Leute und man entdeckt immer neue Schichten und Einsichten, wenn man ihn liest und neu liest.

    Ich werde die Artikel über Deming fortsetzen. Seine Arbeit verdient mehr Aufmerksamkeit.

    Paul

  3. Dieter Onken

    Hallo Paul,

    Ueber Deming habe 1996 zuerst gehoert und selber kann ich dazu beigeben, das mein weggang aus Deutschland mich sehr beeinflusst hat und dadurch meine Erkennnisse und mein Horizont sich unglaublich erweitert hat
    Als ich 1980 ein Angebot bekam in Saudi Arabien zu arbeiten, stellte eine Person aus meiner Verwandschaft die Frage schaffst Du das und bist Du dafuer ueberhaupt qualifiziert.
    Ein Fakt zu dieser Frage ist, das ich Schiffstechnische Marine Erfahrung habe und die Person die das Vorstellungs Gespraech gefuehrt hatte war ein Ex Marine Offizier.
    Nach dem Vorstellungs Gespraech wurde mir vom Gespraechsleiter mitgeteilt das Sie nur meine Englisch Kennnisse testen wollten und diesen Test habe ich gleich bei meinem Eintritt in das Gespraechszimmer bestanden.

    Ich war nur zum Einstellungs Gespraech eingeladen um festzustellen wie meine English Kentnisse

    Auf dieser Basis habe ich meine Erkennnisse aufgebaut und jeder Tag in meinem Leben ist seit dem ein Lern Process.

    Deming, das CEDAC system als dauerhaftes Werkzeug zur Verbesserung und neuerdings TOC System kann jeder erlernen, sowie dauerhaft durchfuehren.

    Nur ist es ein Fakt das es von zu wenig Industrien angewandt wird und hier ist es unsere Aufgabe diese Erkenntnisse weiter zugeben und zu verbreiten.

    Dieter

  4. Alexander

    Paul,

    für diesen und die vielen anderen erhellenden Artikel hier kann man Dir gar nicht genug Dank und Applaus spenden. Wandelweb ist zu einer Top Adresse gewachsen! Auch die links zu YouTube Clips über Deming sind genial. Inhaltlich finde ich bemerkenswert, dass Deming die Funktionen Marketing und Entwicklung in seinem Modell eines Produktionssystems abgebildet hat, das lassen viele Nachfolger vermissen. Demings Modell dagegen scheint kompetter und mehr in der Nähe eines “lebensfähigen Organismus” zu sein. Aus aktuellem Anlass: Happy 2010!

    Alexander

  5. Paul.Bayer

    Hallo Alexander,

    danke für die Blumen. Ich muss sagen, dass wandelweb.de für mich eine Herausforderung ist, aus der ich viel lerne. Aber ich versuche mitzuhalten.
    Deming sagte in den 90-er Jahren über seinen Lehrer Walter Shewhart, dass die Welt wohl noch 50 Jahre brauchen würde um dessen Arbeit (aus den 40-er Jahren) zu verstehen. Dasselbe gilt wohl auch für sein eigenes Werk. Es ist wirklich ein Meilenstein.

    Ja, Dir auch ein frohes Jahr 2010
    Paul

Einen Kommentar schreiben:

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Click to hear an audio file of the anti-spam word